Stadt Nidau

Aktuelles

Holzgiraffe   Metallskulptur   Station Nidau Seeland-Mobil   Baustelle

 

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus verschiedenen Kategorien.

10.01.2017 - Städtebauliche Begleitplanung A5 Westast - Sonderaustellung und Start des Mitwirkungsverfahrens

La construction de la branche ouest du contournement de l'autoroute A5 doit être l'occasion de valoriser de nombreux secteurs situés entre Bienne et Nidau. Pour ce faire, les deux villes ont, au cours des dernières années, élaboré un concept de développement urbanistique à long terme. Les premiers résultats de ces travaux werden vom 11. Januar bis am 10. Februar 2017 an einer Sonderausstellung präsentiert. Im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens hat die Bevölkerung von Biel und Nidau die Möglichkeit, bis am 10. März 2017 zur Begleitplanung Stellung zu nehmen und Anregungen im Hinblick auf das weitere Planungsverfahren zu formulieren.

 

Depuis toujours, les villes n'ont cessé d'évoluer, de s'agrandir et de se densifier. Grâce des planifications réfléchies et déterminées sur le long terme, il est toutefois possible d'influencer ces développements de la meilleure manière possible et de définir de nouvelles utilisations de l'espace urbain. C'est précisément ce que se sont efforcées de faire les villes de Bienne et Nidau au cours des dernières années par rapport au projet de contournement autoroutier de l'A5 mené par le Canton de Berne sur mandat de la Confédération. Confrontées à une prochaine et importante modification structurelle de leur espace urbain, Bienne et Nidau ont saisi cette opportunité pour mener in den Gebieten Weidteile, Bienne Centre und Seevorstadt Überlegungen zur Stadtentwicklung vorzunehmen. Fruit de ces réflexions, les premiers résultats de la städtebauliche Begleitplanung wird vom 11. Januar bis am 10. Februar 2017 der Bevölkerung präsentiert. Dies erfolgt u.a. in Form einer Sonderausstellung in der ehemaligen Buchhandlung Lüthy in Biel, an welcher die Original-Planungsunterlagen, erläuternde Hintergrundinformationen und ein Stadtmodell der städtebaulichen Vision präsentiert werden.



Ziel: Biel und Nidau langfristig aufwerten


Ziel der städtebaulichen Begleitplanung ist es, die Stadtentwicklung möglichst gut auf die entstehende Autobahn abzustimmen sowie Biel und Nidau langfristig städtebaulich aufzuwerten. Hierzu wurde ein städtebauliches Konzept entwickelt, welches eine langfristige Vision (35 Jahre und mehr) für Biel und Nidau definiert und die Bedürfnisse der verschiedenen Stadtteile  aufeinander abstimmt. Basierend auf der Vision schlägt das städtebauliche Konzept Anpassungen an der öffentlichen Infrastruktur und an baurechtlichen Grundlagen vor, um in Zukunft die gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Bedürfnisse von Biel und Nidau möglichst gut zu vereinen. Die Begleitplanung wurde über mehrere Jahre unter der Verantwortung der Städte Biel und Nidau, unter Beizug von Experten und in Abstimmung mit dem für den Autobahnbau verantwortlichen Kanton erarbeitet.



Informationsmöglichkeiten für die Bevölkerung


Die Sonderausstellung bietet der Bevölkerung die Gelegenheit, sich während eines Monats zu den Ergebnissen der Begleitplanung zu informieren. Zusätzlich finden im Rahmen der Ausstellung zwei öffentliche Informationsveranstaltungen statt, an denen der aktuellen Stand der Begleitplanung präsentiert wird und mit den Projektverantwortlichen besprochen werden kann. Die Projektverantwortlichen werden zudem zu ausgewählten Zeiten in der Sonderausstellung anwesend sein, um spezifische Fragen zur Begleitplanung zu beantworten. Die Planungsunterlagen liegen auch in der Stadtplanung Biel und in der Stadtkanzlei Nidau bis zum 10. Februar auf.


 


Mitwirkungsmöglichkeiten für die Bevölkerung


Gleichzeitig zum Ausstellungsbeginn am 11. Januar erfolgt der Start für das formelle Informations- und Mitwirkungsverfahren zur städtebaulichen Begleitplanung – dieses dauert bis am 10. Februar 2017. Die Städte Biel und Nidau gewähren jedoch eine verlängerte Eingabefrist von weiteren 30 Tagen – Stellungnahmen zur städtebaulichen Begleitplanung können deshalb bis am 10. März 2017 eingereicht werden. Die Stellungnahmen werden als Anregungen in das weitere Planungsverfahren aufgenommen. Elles doivent porter sur la planification urbanistique et non pas sur le projet autoroutier en tant que tel, qui, pour rappel, a déjà été approuvé par le Conseil fédéral en 2014 et fait l'objet d'une procédure séparée. Das kantonale Bauprojekt für den Westast (Ausführungsprojekt) wird voraussichtlich im Frühling 2017 öffentlich aufgelegt. Hier wird für direkt Betroffene und die Städte Biel und Nidau die Möglichkeit bestehen, allenfalls Einsprache gegen bestimmte Aspekte des Bauprojekts zu erheben. Ein genaues Datum für den Start der öffentlichen Auflage wurde von Seiten des Kantons noch nicht bekanntgegeben.


Weitere Auskünfte erteilen:


Erich Fehr, Stadtpräsident Biel

T: 032 326 11 01


Sandra Hess, Stadtpräsidentin Nidau

T: 079 415 52 21

 

Website mit detaillierten Informationen und Bilder zum Herunterladen:


www.biel-nidau-2050.ch



 

Drucken | Barrierefrei | Sitemap | Impressum | Rechtliches

 

Stadt Nidau | Schulgasse 2 | Postfach 240 | 2560 Nidau | E-Mail: info@nidau.ch